Entwicklungsinstrument Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse (TA) ist ein Persönlichkeitsmodell. Sie bietet zahlreiche praxisnahe und auf Lösung ausgerichtete Werkzeuge zur Entwicklung von persönlichen und sozialen Kompetenzen. Die TA entstand in den 1960er-Jahren in den USA und wird seither kontinuierlich vertieft und weltweit weiterentwickelt.

 

Besonderes Merkmal der TA sind einfach gehaltene Modelle von umfassenden und überaus komplexen Sachverhalten im Bereich zwischenmenschlicher Verhaltensweisen. Diese alltagstauglichen Konzepte erweisen sich im Coaching- und Beratungssetting als überaus hilfreich.

 

Die transaktionsanalytische Beratung verfolgt ein übergeordnetes Ziel: die Förderung von Autonomie, was insbesondere in der Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortung zum Ausdruck kommt. Es gilt, einst sinnvolle, heute aber hemmende Handlungs- und Verhaltensstrategien zu erkennen. Dieser persönliche Wachstumsprozess führt zu Autonomie und somit zu umfassenderer persönlicher Freiheit.

 

Die Transaktionsanalyse …

  • ist ein Kommunikationskonzept, das einen darin unterstützt, zwischenmenschliche Kommunikation zu beschreiben und zu erklären.
  • ist ein Persönlichkeitskonzept, das hilft, innere Prozesse und lebensgeschichtliche Entwicklungen zu verstehen.
  • ist ein Beratungs- und Therapiekonzept, das dabei hilft, individuelles Wachstum zu fördern und innere Freiheit zu gewinnen
  • ist eine psychologische Methode, die Menschen hilft, sowohl im Privaten als auch im Beruf authentisch und effektiv zu kommunizieren.
  • Ist ein Werkzeugkoffer für persönliche Entwicklung

 

 

Zurück....